132700

SV Schlierstadt 1921 e.V.

13. Spieltag;  Sonntag, 19.11.2017 14:30 Uhr
VFB Altheim  :  SV Schlierstadt  3 : 0  (3:0)
Mannschaftsaufstellung:
Tobias Breitinger  -  Nico Pfaff, Stefan Blatz, Luis Baier, Jens Kirchgessner  -  Robert Zimmermann (73. Simon Münch), Daniel Heimberger, Björn Felch, Alexander Streidenberger (79. Jonas Eberle)  -  Tom Friedenberger, Julien Schmidt


Spielbericht:

Nach einer kurzen Abtastphase zu Beginn, die rutschigen und unebenen Platzverhältnisse waren gewöhnungsbedürftig, fand unsere Mannschaft deutlich besser ins Spiel als die Gastgeber und markierte in der 12. Minute den Führungstreffer. Einen weiten Freistoß aus dem Mittelfeld bekam der VFB nicht aus der Gefahrenzone und Robert Zimmermann versenkte den Ball aus gut 12 m halbrechts ins lange Eck. Unser Team blieb auch weiterhin im Vorwärtsgang und die Einheimischen waren überwiegend mit Schadensbegrenzung beschäftigt. In der 18. Minute gelang ihnen einmal ein schneller Konter über die linke Seite, doch der Schuss von der Strafraumgrenze landet hinter der Latte auf dem Tornetz. Die zahlreichen Angriffsversuche unserer Mannschaft endeten immer wieder mit Eckstößen. Björn Felch nutzte in der 24. Minute einen davon zum zweiten Treffer. Der hohe, weite Ball überquerte Abwehr und Torwart, landete am langen Innenpfosten und sprang von dort über die Torlinie. Unsere Elf blieb weiter dran, die Gastgeber kamen kaum aus ihrer Hälfte, und der Lohn war in der 36. Minute Tor Nummer drei. Tom Friedenberger setzte sich rechts im Strafraum durch, passte in die Mitte und dort schob der mitgelaufene Alexander Streidenberger den Ball ins lange Eck. Mit dem sicheren Vorsprung im Rücken kam kurz vor der Pause etwas Nachlässigkeit ins Spiel und Tobias Breitinger, der bisher eine ruhige Kugel schob, musste innerhalb von drei Minuten gleich zwei gute Möglichkeiten des VFB entschärfen. Das war dann auch die Einstimmung für die ersten 20 Minuten der 2. Hälfte. Die Gastgeber kamen wesentlich präsenter aus der Kabine und machten ordentlich Druck. In der 48. und 55. Minute scheiterten sie mit zwei weiteren guten Torschüssen am glänzend reagierenden Tobias Breitinger. Danach aber zeigte sich die Abwehrreihe wieder äußerst geschlossen und hielt dem Ansturm stand. So ab der 65. Minute gelang es dann unserem Team sich wieder etwas zu befreien und mit dem einen oder anderen Konter für Entlastung zu sorgen. In der 75. Minute hatte Alexander Streidenberger noch eine gute Möglichkeit. Links im Strafraum frei, konnte der Torwart seinen Schuss aus spitzem Winkel gerade noch mit einer Hand zur Ecke abwehren. In der Schlussphase, beide Mannschaften hatte der tiefe Boden viel Kraft gekostet, konnte sich keiner mehr so richtig durchsetzen.
Fazit:
Nach einer starken ersten Hälfte sorgte zu Beginn von Halbzeit zwei eine wacklige Viertel-stunde für etwas Unruhe, doch danach wurde die Partie souverän zu Ende gespielt.
================================================================

12 . Spieltag;   Sonntag  05.11.17
SV Schlierstadt – Spg Sindolsheim / Rosenberg 2    4 : 2   
Mannschaftsaufstellung :
Tobias Breitinger –   Jens Kirchgeßner , Daniel Heimberger , Nico Pfaff , Dennis Böhrer , Stefan Blatz , Alexander Streidenberger , Björn Felch , Tom Friedenberger , Sebastian Friedenberger , Robert Zimmermann .
Auswechslungen : 
46 . Min . Julien Schmidt für Robert Zimmermann
                                 76 . Min . Luis Baier für Sebastian Friedenberger
                                 88 . Min . Michael Kulike für Alexander Streidenberger
                                 92 . Min . Marc Schmidt für Tom Friedenberger 
 Tore :
Alexander Streidenberger ( 2 ) , Tom Friedenberger ( 2 ) .

Spielbericht :
Von Beginn an übernahm der SVS das Kommando . In der 6. Minute , spitzelte Tom den Ball am Torwart der Spielgemeinschaft vorbei und wurde danach klar gefoult . Unverständlicherweise erfolgte kein Pfiff des unsicher leitenden Schiedsrichters . Wenig später folgte ein herrlich vorgetragener SVS – Angriff . Tom spielte auf Seb , dieser spielte Doppelpass mit Alex , sodass Seb wiederum frei an der Sechzehnmetergrenze auftauchte . Sein Schuss war dann etwas überhastet übers Tor . In der 18 . Minute dann der erste Angriff der Gäste über die linke Seite . Der SVS fand keinen Zugriff und plötzlich stand ein Stürmer frei und erzielte das überaschende 0 : 1 . Der SVS zeigte sich keineswegs geschockt , denn Seb hatte in der nächsten Minute bereits den Ausgleich auf dem Fuß . Leider bekam der Torwart gerade noch den Fuß dazwischen . Ein genialer Ball von Björn in die Spitze , erreichte mit Alex seinen Empfänger . Dieser ließ noch einen Verteidiger aussteigen und schoss zum 1 : 1 ein . Der SVS hatte immer wieder Torchancen bei Bällen , die hoch in den Strafraum kamen . So in der 29 . Minute , als Stefan hoch auf Daniel spielte , dieser aber am Tor vorbeiköpfte . Danach wieder ein herrlicher SVS – Angriff . Tom spielte Doppelpass mit Seb , doch der Gästekeeper rettete mit Glanzparade . In der 40. Minute kamen dann die Gäste wieder mal gefährlich vor das SVS – Tor . Tobi war weit aus seinem Kasten geeilt und klärte zum Gegner . Der Weitschuss verfehlte zum Glück das leere SVS – Tor . Praktisch mit dem Pausenpfiff köpfte Tom , nach Freistoß von Daniel , knapp am Torpfosten vorbei .
Kurz nach Wiederbeginn , zeigte sich der SVS unsortiert und bekam mit einem langen Ball den erneuten Rückschlag zum 1 : 2 . Auch hier war der Schiedsrichter nicht auf der Höhe , sonst hätte er die klare Abseitsposition erkannt . Zum Ausgleich kam dann der SVS wieder über seine Lufthoheit . Freistoß Jens – Kopfball Tom – 2 : 2 . Danach spielte sich das Geschehen vorwiegend im Mittelfeld ab . Erst gegen Spielende zog der SVS die Zügel wieder etwas an . Alex tankte sich auf links durch , drang in den Strafraum ein und wurde von den Beinen geholt . Diesmal blieb dem Schiedsrichter keine andere Wahl , als auf den Punkt zu zeigen . Tom verwandelte gewohnt sicher zur 3 : 2 Führung . Nur 3 Minuten später fast die gleiche Szene . Wieder Alex über Links , nur diesmal haute er die Pille aus spitzem Winkel ins lange Eck – ein klasse Tor zum 4 : 2 . Nun war das Ding gelaufen . Lediglich in der Nachspielzeit mußte Tobi nochmal eingreifen , als ein Gästefreistoß gefährlich aufs Tor kam .
Fazit :
Wir müssen nicht immer in Rückstand geraten um Spiele zu gewinnen . Besser für die Nerven wir führen gleich und gewinnen .
Udo Genzwürker .
================================================================

11. Spieltag;  Sonntag, 29.10.2017 15:00 Uhr
SV Großeicholzheim  :  SV Schlierstadt   2 : 5  (2 : 0)
Mannschaftsaufstellung:
Tobias Breitinger  -  Nico Pfaff, Stefan Blatz (79. Michael Kulike), Dennis Böhrer, Jens Kirchgessner  -  Robert Zimmermann (74. Luis Baier), Daniel Heimberger, Björn Felch, Alexander Streidenberger  -  Tom Friedenberger (84. Marc Schmidt), Sebastian Friedenberger (46. Julien Schmidt)


Spielbericht:

In einer über weite Strecken in der ersten Halbzeit ausgeglichenen Partie hatten zunächst die Gastgeber 2 Möglichkeiten zum Führungstreffer. Mit einem schnellen Konter in der 6. Minute überbrückte der SVG mit 2 Ballkontakten das Mittelfeld und beim finalen Pass in den Strafraum konnte der herausgeeilte Tobias Breitinger gerade noch vor dem einschussbereiten Stürmer mit dem Fuß klären. Nach einer Viertelstunde waren die Einheimischen erneut schnell im Vorwärtsgang und nach einer Flanke in die Mitte kam ein SVG-Stürmer aus kurzer Distanz frei zum Kopfball, den Tobias Breitinger nur mit Mühe zur Ecke abwehren konnte. Zwei Minuten später die erste gute Strafraum-szene für unser Team. Tom Friedenberger kam aus 8 m, nach dem sein Gegenspieler wegrutschte, frei zum Schuss, scheiterte jedoch am reaktionsschnellen Keeper und Daniel Heimberger setzte den zurückspringenden Ball neben das Gehäuse. Wenig später war Sebastian Friedenberger nach einem steilen Zuspiel am Strafraum frei durch, scheiterte mit seinem Schuss jedoch am entgegenkommen-den Torwart. Nach einer halben Stunde setzt Björn Felch einen Freistoß aus gut 25 m noch leicht abgefälscht knapp über die Latte. 3 Minuten später, erneut nach einem Freistoß von der rechten Seite rutscht Daniel Heimberger der Ball am langen Pfosten über den Fuß. Treffsicherer zeigten sich anschließend die Gastgeber. In der 35. Minute landete ein Freistoß aus 18 m unhaltbar im Eck und 3 Minuten später zappelte der Ball nach einem regelkonformen Strafstoß erneut im Netz. Das Spiel, bisher schon von vielen kleinen Nicklichkeiten geprägt, geriet jetzt etwas aus den Fugen und der Unparteiische war fast nur damit beschäftigt, die Partie ohne größeren Schaden für beide Mannschaften in die Pause zu retten. In Halbzeit 2 wurde dann wieder Fußball gespielt mit einem furiosen Neustart unserer Elf. 47. Minute: Weiter Freistoß aus dem Mittelfeld in den Strafraum. Der aufsetzende Ball überspringt den SVG-Torwart und ein Teamkollege konnte die Kugel gerade noch von der Torlinie köpfen. Eine Minute später wurde Tom Friedenberger im Strafraum gefoult. Den verhängten Strafstoß verwandelte er sicher zum Anschlusstreffer. In der 52. Minute folgte ein weiterer Freistoß aus dem Mittelfeld. Daniel Heimberger zog den Ball hoch aufs Tor und dort rutschte er dem Torwart über die Fäuste und landete zum Ausgleichstreffer im Netz. Und weiter ging`s im Vorwärtsgang. Keine 5 Minuten später bediente Tom Friedenberger den von rechts in den Strafraum gestarteten Alexander Streidenberger und der setzte seinen Kopfball unhaltbar ins lange Eck zum Führungstreffer. Partie gedreht, aber die Gastgeber waren noch nicht geschlagen. Nach einem Konter in der 64. Minute bediente ein SVG-Spieler von der Grundlinie aus seinen in der Mitte mitgelaufenen Teamkollegen, doch der jagte den Ball aus 8 m ordentlich übers Gehäuse. Dann folgte 4 Minuten später ein Freistoß der Einheimischen auf den langen Pfosten. Der dort postierte Spieler köpfte den Ball knapp neben dem Pfosten ins Toraus. Danach war unsere Mannschaft wieder dran. Bei einem Konter über die rechte Seite in der 71. Minute ließ Alexander Streidenberger 2 Gegenspieler stehen und flankte flach in die Mitte. Der mitgelaufene Tom Friedenberger spitzelte den Ball am Torwart vorbei gegen den Innenpfosten und von dort sprang er ins Tor. Als 2 Minuten später Björn Felch einen Eckball scharf in den Torraum trat, landete der Abwehrversuch des Keepers im eigenen Netz. Jetzt war die Luft bei den Gastgebern raus und ihrem Torwart hatten sie es in der Folgezeit zu verdanken, dass das Ergebnis nicht noch höher ausfiel. In der 78. Minute war Björn Felch nach einem Zuspiel von Julien Schmidt frei vorm Tor. Er scheiterte jedoch mit seinem Schuss am entgegenkommenden Keeper. Erneut war es Julien Schmidt in der 81. Minute der mit einem gefühlvollen Heber Daniel Heimberger auf die Reise schickte. Dessen Heber nahm zwar den herausgeeilten Torwart aus dem Spiel, landete aber knapp neben dem langen Pfosten im Toraus. Und eine Minute vor Spielende war Alexander Streidenberger nochmals im Strafraum frei durch, verlor aber sein Duell gegen den Keeper ebenfalls.
Fazit:
Nach dem in Halbzeit 1 die Reibungsverluste hoch waren und die spielerischen Elemente deshalb deutlich zur kurz kamen, besann sich unsere Mannschaft in Hälfte 2 aufs Fußballspielen und war damit richtig erfolgreich.
================================================================

10. Spieltag;  Sonntag, 22.10.2017 15:00 Uhr
SV Schlierstadt  :  FC Hettingen   2 : 0  (1 : 0)
Mannschaftsaufstellung:
Tobias Breitinger  -  Nico Pfaff, Stefan Blatz, Dennis Böhrer, Jens Kirchgessner  -  Robert Zimmermann (63. Julien Schmidt), Daniel Heimberger, Björn Felch, Alexander Streidenberger  -  Tom Friedenberger (88. Marc Schmidt), Sebastian Friedenberger (83. Luis Baier)


Spielbericht:

Die Anfangsphase war vom deutlichen Respekt der Mannschaften voreinander geprägt. Kein Team wollte zu viel riskieren und so dominierten die Abwehrreihen das Spielgeschehen. Ihren ersten und einzigen gefährlichen Torschuss in Halbzeit 1 setzten die Gäste in der 12. Minute aus gut 20m knapp über die Latte. Mit zunehmender Spieldauer konnte unser Team den FC dann mehr unter Druck setzen, zunächst jedoch ohne Erfolg. Erst in der 38. Minute drückte Tom Friedenberger eine abge-fälschte Hereingabe von Alexander Streidenberger aus kurzer Distanz ins Netz zum Führungstreffer. Auch in der 2. Spielhälfte bestimmte unsere Mannschaft über weite Strecken die Partie, konnte jedoch zunächst aus ihrer optischen Überlegenheit und den wenigen Torchancen wieder kein Kapital schlagen. In der 55. Minute spielte sich Daniel Heimberger rechts im Strafraum durch, platzierte seinen Schuss jedoch genau auf den Keeper. Als Sebastian Friedenberger in der 68. Minute am Strafraum energisch nachsetzte, seinen Zweikampf gewann und frei vorm Torwart auftauchte, entschärfte dieser seinen Flachschuss reaktionsschnell. 2 Minuten später jagte er wieder seinem Gegenspieler im Strafraum den Ball ab, schlenzte ihn auch am herauskommenden Torwart vorbei, aber er landete nur auf dem Außennetz. Erst in der 74. Minute erzielte Alexander Streidenberger nach einem schönen Zuspiel von Daniel Heimberger das entscheidende zweite Tor. Nach einem weiten Freistoß in die Spitze stand in der 77. Minute Julien Schmidt frei vor dem Tor, traf den Ball jedoch nicht voll, so dass ihn der Keeper festhalten konnte. In der Schlussphase kamen dann die Gäste noch etwas auf, scheiterten jedoch mit ihrer einzigen Torchance in der 2. Hälfte in der 90. Minute an Tobias Breitinger, der reaktionsschnell die Arme hoch riss und den Kopfball aus kurzer Distanz über die Latte lenkte.
Fazit:
Der Partie, heute war immerhin der selbsterklärte Meisterschaftsfavorit zu Gast und unsere Mannschaft spielt aktuell auch oben mit, fehlte etwas der Glanz. Der Sieg ist aber durchaus verdient.
================================================================

9 . Spieltag;  Sonntag  15.10.17
TSV Krautheim -  SV Schlierstadt  1  :  3   
Mannschaftsaufstellung :
Tobias Breitinger –   Jens Kirchgeßner , Daniel Heimberger , Nico Pfaff , Dennis Böhrer , Stefan Blatz , Alexander Streidenberger , Björn Felch , Tom Friedenberger , Sebastian Friedenberger , Robert Zimmermann .
Auswechslungen : 
46 . Min . Julien Schmidt für Sebastian Friedenberger
                                 71 . Min . Marc Schmidt  für Alexander Streidenberger
                                 87 . Min . Luis Baier für Robert Zimmermann                     
Tore :
Eigentor , Julien Schmidt , Jens Kirchgeßner .

Spielbericht :
Nach anfänglicher Abtastphase , in der beide Mannschaften die Schwachstellen des Gegners suchten , übernahm der SVS das Kommando . Daniel spielte sich schön im Strafraum durch und wurde von einem Krautheimer Verteidiger von den Beinen geholt . Der Pfiff des Schiedsrichters blieb jedoch aus .  Wenig später stand Alex nach schönem Doppelpass mit Tom plötzlich frei vor dem Tor des TSV . Sein Abschluss war dann leider zu ungenau , sodass er knapp am rechten Torpfosten vorbei ging . Nun kam auch die Heimelf das erste mal gefährlich vor das SVS – Tor . Tobias konnte mit Faustabwehr klären . Nur eine Minute später verfehlte ein Fernschuss knapp das SVS – Tor . In der 25 . Spielminute hatte Daniel mit einem Fernschuss Pech . Sein herrlicher Volleyschuss landete leider nur an der Querlatte . Auch Björn blieb der Torerfolg versagt . Denn sein 30 Meter – Freistoß , wurde vom Torwart aus dem Winkel geholt . Nach einem schnell ausgeführten Einwurf , war Alex am linken Flügel frei durch . Seine scharfe Hereingabe wurde dann von einem Verteidiger stramm ins eigene Tor befördert – 0 : 1 . Die Heimelf zeigte sich geschockt . Alex tauchte erneut im Strafraum auf  und auch dieser wurde von den Beinen geholt ohne dass ein Pfiff ertönte . Kurz vor der Halbzeitpause verfehlte Daniel mit einem erneuten Volleyschuss das Tor der Heimelf .
Gleich nach Wiederbeginn , köpfte ein Krautheimer Spieler beim Klärungsversuch in Richtung eigenes Tor . Der Torwart fischte den Ball aus dem Eck und klärte zur Ecke . Diese , von Björn getreten , fand genau den Kopf von Tom . In Richtung Tor geköpft , staubte Julien den Ball zum 0 : 2 ab . In der 56 . Minute wurde Robert am rechten Strafraumeck gefoult . Zum fälligen Freistoß trat Jens an . Sein Flachschuss landete im kurzen Eck zum 0 : 3 . Der SVS dominierte nun nach Belieben . Ein Freistoß von Björn , aus 35 Metern , landete auf der Querlatte des TSV . Wenig später wurde Daniel abgepfiffen , als er frei vor dem Tor stand ( angeblich Handspiel – naja ) . Auch Alex stand nochmals relativ frei vor dem TSV – Tor . Sein Schuss verfehlte erneut das Tor . Chancen zu Hauf . Tom legte auf für Robert – Schuss am linken Pfosten vorbei . In der 81 . Minute spielte Stefan einen genialen Ball auf Björn . Frei vor dem Tor versuchte er den Ball am Torwart vorbei zu schlenzen . Dieser bekam jedoch noch die Fußspitze an den Ball und somit war auch diese Chance vertan . Eine Unachtsamkeit in der Schlussminute , brachte dann auch in diesem Spiel das obligatorische Gegentor .
Udo Genzwürker .
================================================================