163021

SV Schlierstadt 1921 e.V.

Relegationsspiel zur Kreisliga;   Freitag     07.06.19

Hardheim / Bretzingen - SV Schlierstadt    1   :   2  


Mannschaftsaufstellung : Tobias Breitinger –  Jens Kirchgeßner , Nico Pfaff , Stefan Blatz , Julien Schmidt , Jonas Eberle , Florian Heid , Simon Münch , Daniel Heimberger , Tom Friedenberger , Alexander Streidenberger .

Auswechslungen :  72 . Min . Nils Engel für Stefan Blatz

                               89 . Min . Max Linsler für Alexander Streidenberger  

                               90 . Min . Luca Remmler für Florian Heid                                

                               93 . Min . Luis Baier für Tom Friedenberger                    

Tore : Nico Pfaff , Jonas Eberle  .

 

Spielbericht :

Zum Relegationsspiel in Hainstadt , wurde der SVS durch zahlreiche Fans begleitet . Unter anderem , wurde ein Bus eingesetzt , welcher in voller Besetzung Richtung Hainstadt fuhr . Stimmgewaltig übernahmen die Anhänger des SVS das Kommando im Hainstadter Stadion . Auf dem Platz ging es dann auch sofort gut los für den SVS . In der 3 . Spielminute , köpfte Nico die frühe Führung , nach Eckball von Daniel . Wenig später zappelte der Ball erneut im Netz der Spielgemeinschaft . Leider stand Simon bei seiner Ballannahme etwas zu weit vorne , sonst wäre es ein herrliches Tor gewesen . Der SVS verstand es im weiteren Verlauf nicht , den Schockzustand des Gegners auszunutzen . Das Gegenteil war der Fall . Vom Gegner eingelullt , mußte man in der 14 . Minute den vermeidbaren Gegentreffer zum 1 : 1 hinnehmen . Dieser Treffer zeigte Wirkung . Der SVS verlor zunehmend den Faden . Hardheim versuchte mit Distanzschüssen zum Erfolg zu kommen . Bis zur Halbzeit hatte keine der beiden Mannschaften Großchancen zu verzeichnen .

Nach dem Seitenwechsel , war es wieder eine Standartsituation , welche für Gefahr vor dem Tor der Spielgemeinschaft sorgte . Nach Eckball von Daniel , stand Simon plötzlich frei vorm Tor und versemmelte den Abschluss . Auf der Gegenseite , stand ein Hardheimer Stürmer plötzlich völlig frei vor Tobi . Mit einer Riesenparade , bewahrte dieser den SVS vor einem Rückstand . Nun fand der SVS wieder besser ins Spiel . Ein Konter über Flo und Tom , brachte den nächsten Eckstoß für den SVS in der 67 . Minute . Eine erneute „ Sahneecke „ von Daniel , landete punktgenau auf dem Kopf von Jonas . Mit wuchtigem Kopfstoß erzielte er die erneute Führung für den SVS . Die Spielkontrolle ging danach wieder verloren und Besorgniserregent waren die vielen Krämpfe auf Seiten des SVS . Gegen Ende der 90 Minuten , warf Hardheim alles nach vorne und der SVS hatte Raum zum kontern .Alex versuchte es mit Weitschuss , am weit vorm Tor stehenden Torwart vorbeizuschlenzen – zu ungenau . In der 93 . Minute dann die letzte Großchance . Daniel wurde von Simon freigespielt , sein Schuss landete genau in den Armen des Torwarts . Danach war Schluss . Unter jubelnden und singenden Fans , badeten die Spieler und der Erfolgstrainer Jürgen . Im vollen Bus starteten wir dann in Richtung Sportheim zur 3 . Halbzeit .

  

Udo Genzwürker .

================================================================

25. Spieltag;  Sonntag, 26.05.2019 15:00 Uhr

SV Schlierstadt  :  SpG Rippberg-Wettersdorf/Glashofen   5 : 1 (2:1)

Mannschaftsaufstellung:

Marvin Link  -  Julien Schmidt, Luis Baier (70. Michael Kulike), Nico Pfaff, Jens Kirchgessner (65. Max Linsler) -  Florian Heid (61. Marc Schmidt), Daniel Heimberger, Jonas Eberle, Simon Münch  -  Tom Friedenberger, Alexander Streidenberger (75. Nils Engel)


Spielbericht

Die motivierten Gäste, nur 1 Punkt Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz, erwischten den besseren Start und gingen in der 7. Minute in Führung. Die Abseitsfalle klappte nicht und der frei durchgelaufene Gästestürmer ließ Marvin Link keine Abwehrchance. Der Gegentreffer war schnell verdaut und es folgte eine Zeit der vergebenen Chancen.

10. Minute: Simon Münch setzte sich im Strafraum links bis zur Grundlinie durch, flankte in die Mitte und dort platzierte Alexander Streidenberger seine Kopfball knapp am Dreieck vorbei.

12. Minute: Der schnelle Florian Heid war rechts im Strafraum durch, spielte den Ball auf den mitgelaufenen Daniel Heimberger in der Mitte, aber der scheitert aus 5 m am Torwart.

17. Minute: Julien Schmidt steckt halbrechts im Strafraum für Alexander Streidenberger durch, doch auch er kann den Keeper mit seinem Schuss nicht bezwingen.

18. Minute: Tom Friedenberger bedient am Torraum erneut Alexander Streidenberger und wieder geht sein Kopfball knapp neben dem Pfosten ins Toraus.

21. Minute: Da kam Julien Schmitt aus 8 m frei zum Kopfball und der Torwart lenkte den Ball mit einer Hand noch über die Latte.

22. Minute: Jetzt reichte es nur fürs Aluminium. Florian Heid flankte von rechts in den Strafraum, Simon Münch köpfte und die Kugel klatschte aus 7 m an den Pfosten.

Nach einer halben Stunde die Erlösung. Nach einem Foulspiel an Simon Münch im Strafraum ist ein Strafstoß fällig. Den verwandelt Daniel Heimberger sicher zum Ausgleich. Den Treffer für die Pausenführung markierte Simon Münch in der 38. Minute nach präzisem Zuspiel von Tom Friedenberger. Im zweiten Durchgang sorgten dann Tom Friedenberger mit einem Kopfballtreffer in der 51. Minute und Florian Heid mit einem Kontertor nach einer Stunde für die Vorentscheidung. Jetzt war die Luft raus. Zwar hatten die Gäste in der 77. Minute noch eine gute Möglichkeit um zu verkürzen, doch Marvin Link war mit einer reaktionsschnellen Fußabwehr zur Stelle und konnte den satten Flachschuss entschärfen. Den Sack machte Tom Friedenberger in der 82. Minute endgültig zu, als er den Keeper im Strafraum ausspielte und den Ball ins leere Tor schob.


Fazit: Nach kurzen Startschwierigkeiten ein souveräner Sieg. Die Aufstiegsrelegation kann kommen.

German Reichel

================================================================

24. Spieltag;  Sonntag, 19.05.2019 15:00 Uhr

TTSC Buchen  :  SV Schlierstadt   5 : 4  (4:1)

Mannschaftsaufstellung:

Tobias Breitinger  -  Jonas Eberle, Luis Baier, Nico Pfaff, Jens Kirchgessner (50. Julien Schmidt)  -  Florian Heid, Daniel Heimberger, Simon Münch, Max Linsler (63. Luca Remmler)  -  Nils Engel, Tom Friedenberger (77. Michael Kulike)


Spielbericht

Die Gastgeber gingen bereits in der 2. Minute in Führung. Nach einem weiten hohen Ball in den Strafraum misslang der Abwehrversuch und der TTSC-Stürmer hob den Ball gefühlvoll über Tobias Breitinger hinweg ins Tor. Der TTSC blieb dran und machte weiter Druck. Unsere Mannschaft, etwas verunsichert durch den schnellen Rückstand und das aggressive Forechecking, verlor bereits im Mittelfeld viele Bälle und kam so kaum an den Strafraum des Gegners. Nach einem weiten hohen Freistoß aus dem Mittelfeld in den Strafraum in der 11. Minute setzte sich ein TTSC-Stürmer am langen Pfosten gegen zwei Gegenspieler durch und sein Kopfball landete zum zweiten Treffer im langen Eck. Als dann in der 22. Minute der Ball zum dritten Mal in unserem Tor landete, schien die Partie schon gelaufen. Erneut hatten die Gastgeber einen Ball rechts weit bis in den Strafraum gespielt, der TTSC-Stürmer setzte sich an der Grundlinie durch und seine Hereingabe versenkte der mitgelaufene Stürmerkollege flach im rechten Eck. Zwei Minuten später jedoch folgte der Anschluss-treffer. Nach einem hohen Ball in die Spitze behinderten sich Torwart und Abwehrspieler gegenseitig, so dass der Torwart den Ball fallen ließ. Während Florian Heid Druck machte, blockierte der am Boden liegende Abwehrspieler den Ball mit dem Arm, so dass der Keeper ihn wieder aufnehmen konnte. Dies wertete der Schiedsrichter als Handspiel und entschied auf Strafstoß. Diesen verwandelte Daniel Heimberger sicher. Die Gastgeber zeigten sich dadurch wenig beeindruckt und hatten auch weiterhin mehr vom Spiel. In der 28. Minute stand nach einem weiten Einwurf von der rechten Seite am Fünfer ein TTSC-Spieler völlig frei, setzte den Ball jedoch knapp über die Latte. Besser machte es sein Stürmerkollege 10 Minuten später, als er nach einem misslungenen Abwehrversuch am Elfer völlig frei den Ball aufgelegt bekam und sich quasi die Ecke für den 4. Treffer aussuchen konnte. Richtung Halbzeitpause dann doch noch ein Lebenszeichen unserer Mannschaft. Tom Friedenberger schaffte es über rechts in den Strafraum, flankte hoch vors Tor und von links kam Max Linsler herangestürmt, aber der Ball rutschte ihm etwas über den Scheitel, so dass er knapp neben dem Tor landete. Und auch ein Flachschuss von Nils Engel aus gut 20 m ging knapp neben dem Pfosten ins Toraus. In der Nachspielzeit war der Freistoß von Daniel Heimberger zwar präziser, aber der Torwart fischte den Ball noch aus dem Winkel.

Mit Beginn des zweiten Durchganges machte unser Team da weiter wo es vor dem Pausenpfiff aufgehört hatte. Tom Friedenberger wurde im Strafraum geblockt, Max Linsler spielte den zurückgeprallten Ball nach links auf Simon Münch und der setzte ihn präzise flach in lange Eck zum 2 : 4. Aber dann passierte in der 50. Minute das nächste Missgeschick. Nach einem Befreiungsschlag von Nico Pfaff an der Strafraumgrenze prallte der Ball vom Gegenspieler Richtung Tor. Tobias Breitinger lief nach vorne, Luis Baier war auf dem Weg zurück und von seinem Körper sprang der Ball ins leere Tor. Der Dämpfer musste erst einmal verdaut werden, während die Gastgeber versuchten die endgültige Entscheidung herbei zu führen. Aber bei denen lief es jetzt auch nicht mehr so rund, viele Abspielfehler und wenig Präzision im Abschluss, den letzten Torschuss gaben sie in der 65. Minute ab. Danach war nur noch unser Team am Drücker und der TTSC kam kaum mehr aus seiner Hälfte. In der 66. Minute legte Florian Heid auf der rechten Seite auf Julien Schmidt zurück. Dessen Schuss aus gut 25 m senkte sich über den Torwart hinweg und landete aber knapp hinter dem Dreieck auf dem Torgestänge. Nach einem Eckball in der 78. Minute war am langen Pfosten Nico Pfaff zur Stelle, doch seinen Kopfball aus 5 m kratzte der Torwart mit einer reaktionsschnellen Fußabwehr noch von der Torlinie. 5 Minuten später wurde Simon Münch im Strafraum umgegrätscht.  Den fälligen Strafstoß verwandelte Daniel Heimberger erneut sicher. In der hektischen Schlussphase wackelten die Gastgeber erheblich, aber der Anschlusstreffer zum 5 : 4 in der 91. Minute kam zu spät. Im Anschluss an einen Eckball stieg erneut Nico Pfaff in der Mitte am höchsten und Julien Schmidt beförderte den Ball endgültig ins Netz. Zwar wurden danach immer noch 3 Minuten nachgespielt, aber die überstand der TTSC ohne weiteren Schaden.

Fazit: Das Team konnte heute die schwache Leistung in der ersten Halbzeit nicht mehr mit einer starken zweiten Hälfte ausgleichen.

German Reichel

================================================================

23. Spieltag;  Sonntag, 12.05.2019 15:00 Uhr

SV Schlierstadt  :  SV Großeicholzheim   6 : 2  (3 : 2)

Mannschaftsaufstellung:

Tobias Breitinger  -  Julien Schmidt, Luis Baier, Nico Pfaff, Jens Kirchgessner  -  Florian Heid (80. Michael Kulike), Simon Münch, Nils Engel (55. Daniel Heimberger), Max Linsler (73. Luca Remmler)  -  Alexander Streidenberger, Tom Friedenberger (75. Marc Schmidt)


Spielbericht:

Unsere Mannschaft, von Beginn an im Vorwärtsgang, ließ zunächst beim Spiel in die Spitze die nötige Präzision vermissen. Besser machten es die Gäste, die in der 15. Minute nach einem schön durch-gespielten Konter über die linke Seite durch Grimm in Führung gingen und 5 Minuten später den nächsten Konter über die rechte Seite ebenfalls mit einem Torerfolg von Imhof zum 0:2 abschlossen. Kurz etwas beeindruckt blieb unsere Mannschaft jedoch weiter dran und in der 26. Minute wurde es vor dem Tor des SVG das erste Mal gefährlich. Tom Friedenberger hatte sich links im Strafraum durchgesetzt und sein strammer Flachschuss strich nur ganz knapp neben dem langen Pfosten ins Toraus. Nach einer halben Stunde war es Nico Pfaff, der sich nach einem weiten Freistoß in den Strafraum am höchsten schraubte und seinen Kopfball ins linke Toreck zum Anschlusstreffer platzierte. Der Anfang war gemacht. In der 38. Minute setzte Tom Friedenberger eine Volleyabnah-me am Strafraum – Julien Schmidt hatte den Ball hoch hinein geflankt – über den Torwart hinweg in die Maschen zum Ausgleichstreffer. Mit dem Halbzeitpfiff war die Partie dann gedreht. Erneut war es Tom Friedenberger der einen verunglückten Abwehrversuch des Keepers konsequent ausnutzte und den Ball über ihn hinweg ins leere Tor zur 3:2-Pausenführung beförderte.

Im zweiten Durchgang sorgte unser Team sehr schnell für die endgültige Entscheidung. In der 50. Minute setzte sich der schnelle Florian Heid rechts im Strafraum durch und versenkte die Kugel am Torwart vorbei in die Maschen. Drei Minuten später zog Max Linsler aus 8 m ab, doch diesmal konnte der Keeper den Ball mit den Fingerspitzen gerade noch an den Pfosten lenken. Danach bediente Simon Münch mit einem Querpass im Strafraum Nils Engel, aber der scheiterte mit seinem Schuss ebenfalls am entgegenkommenden Keeper. In der 56. Minute zappelte die Kugel dann wieder im Netz. Nach einem Eckball hatte in der Mitte Tom Friedenberger den Ball an den Pfosten gesetzt, doch mit dem Nachschuss von Jens Kirchgessner war das 5 : 2 perfekt. Nach einer kurzen Verschnaufpause platzierte Tom Friedenberger in der 65. Minute seinen Kopfball nur auf die Latte, doch als Alexander Streidenberger in der 70. Minute den Ball von halbrechts im Strafraum genau in den Winkel schoss, war die Partie endgültig entschieden. In der Schlussphase, unsere Mannschaft verwaltete verständ-licherweise nur noch die komfortable Führung, waren die Gäste zwar noch um einen weiteren Treffer bemüht, konnten sich jedoch nicht mehr entscheidend durchsetzen.

Fazit: Einen 2 Tore Rückstand noch in einen deutlichen Sieg verwandelt. Damit kann die Mannschaft mit breiter Brust zum Spitzenspiel am nächsten Sonntag beim TTSC anreisen.

German Reichel

================================================================

22. Spieltag;  Sonntag  05.05.19

SpG Krautheim / Westernhausen - SV Schlierstadt   0  :  3  

Mannschaftsaufstellung : Tobias Breitinger –  Jens Kirchgeßner , Nico Pfaff , Luis Baier , Max Linsler , Julien Schmidt , Florian Heid , Simon Münch , Nils Engel , Tom Friedenberger , Alexander Streidenberger .

Auswechslungen :  68 . Min . Luca Remmler für Florian Heid

                               78 . Min . Jürgen Göbes für Alexander Streidenberger                                85 . Min . Michael Kulike für Simon Münch 

                               90 . Min . Marc Schmidt für Tom Friedenberger    

Tore : Alexander Streidenberger , Max Linsler , Nils Engel   .

 

Spielbericht :

Anders , als in den letzten Begegnungen , begann der SVS hochkonzentriert und übernahm sofort die Spielkontrolle .  Torchancen durch Alex und Max wurden durch viel Personal im Strafraum verhindert . In der 12 . Minute , spielte sich Simon gekonnt durch die gegnerischen Abwehrreihen . Sein Schuss wurde vom SpG – Torwart pariert , den Nachschuss zirkelte Alex gekonnt zum 0 : 1 ins lange Eck . Die Heimelf zeigte sich geschockt . Wenig später spielte Alex gekonnt in die Gasse für Max . Dieser blieb cool vor dem Tor und vollendete zum 0 : 2 . Die Heimelf startete kaum Entlastungsangriffe bis zu diesem Zeitpunkt . In der 30. Spielminute setzte Alex einen Freistoß aus spitzem Winkel an den Torpfosten . Nun kam die SpG etwas besser ins Spiel . Ein Abwehrfehler beschehrte der Heimelf die erste Torchance kurz vor der Pause . Der Schuss ging zum Glück über die Querlatte .

Nach der Halbzeitpause konnte der SVS nicht wieder an die Leistung der ersten halben Stunde anknüpfen . Ein weiterer gefährlicher Torschuss verfehlte das SVS – Tor knapp . Der SVS verlegte sich aufs Kontern . Bei einem dieser Konter , wurde der Ball vom Gegner abgefangen und der Gegenangriff gestartet . Plötzlich stand ein SpG – Stürmer frei vor Tobi . Kläglich vergab er diese gute Tormöglichkeit indem er am Tor vorbeischoss . Mit zunehmender Spieldauer , konnte der SVS wieder bessere Akzente setzen . Alex spielte sich auf rechts durch und legte auf für Max . Dieser brauchte für die Ballkontrolle zu lange , sodass der Torwart zur Stelle war und klären konnte . Über Foulspiel und Elfmeterpfiff wurde nun debatiert . Die Pfeife blieb jedoch stumm . Wieder kam der SVS über rechts . Jürgen setzte sich stark durch und spielte nach innen . Dort stand Tom völlig frei und versemmelte die „ Hundertprozentige „ . Der Schiedsrichter zeigte sich nicht immer Herr der Lage und traf einige merkwürdige Entscheidungen . In der Nachspielzeit , setzte sich erneut Jürgen auf rechts durch . Sein Schuss wurde vom Torwart noch pariert , den anschließenden Kopfball von Nils konnte er aber nicht mehr abwehren – 0 : 3 . Dies bedeutete gleichzeitig den Endstand .

  

Udo Genzwürker .

================================================================

21. Spieltag;  Sonntag     28.04.19

SV Hettigenbeuern - SV Schlierstadt  2   :   2  


Mannschaftsaufstellung :

Marvin Link –  Jens Kirchgeßner , Nico Pfaff , Jonas Eberle , Max Linsler , Julien Schmidt , Florian Heid , Daniel Heimberger , Simon Münch , Nils Engel , Tom Friedenberger .

Auswechslungen :  46 . Min . Luis Baier für Jonas Eberle

                               59 . Min . Luca Remmler für Nils Engel                                 

                               69 . Min . Jürgen Göbes für Julien Schmidt       

                               84 . Min . Marc Schmidt für Max Linsler   

Tore : Florian Heid , Jürgen Göbes   .

 

Spielbericht :

Wie schon im letzten Jahr , tat sich der SVS schwer gegen den „ HSV „ . Durch Kombinationsspiel , versuchte der SVS das Spiel von hinten heraus zu organisieren . Dabei zeigte der SVS in den Anfangsminuten nur wenig Zug zum Tor . Es dauerte bis zur 20 . Minute , bis der SVS einen ersten Torversuch durch Heid abgab . Dessen Kopfball ging jedoch über die Querlatte . Kurz darauf wurde Max vom gegnerischen Torwart im Strafraum gefoult und der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt . Der ansonsten sichere Schütze Tom , scheiterte am Heimtorwart . Nun zeigte sich auch die Heimelf gefährlich vor dem Tor . Jonas musste in höchster Not klären . Nach schönem Zuspiel von Simon , versuchte es Jens aus spitzem Winkel . Sein Schuss strich knapp am langen Eck vorbei . In der 31 . Spielminute bekam die Heimelf einen Freistoß etwa 25 Meter vor dem SVS – Tor zugesprochen . Bei diesem , als Flanke gedachten Ball , störten sich Nico und Marvin gegenseitig . Zum Schluss war der Ball im Netz des SVS – Tores . Der SVS wollte natürlich gleich den Ausgleich erzielen , fand aber kaum ein Mittel um für Torgefahr zu sorgen . Ein Fernschuss von Flo – knapp drüber und ein Kopfballversuch von Daniel , waren die klägliche Ausbeute bis zur Pause .

Nach der Halbzeitpause erhöhte die Heimelf mit einem schön vorgetragenen Konter auf 2 : 0 . Nur zwei Minuten später köpfte Flo , nach schöner Flanke von Jens , zum 1 : 2 Anschlußtreffer ein . Der SVS blieb am Drücker , aber auch zu ungefährlich vor dem Tor . Kaum nennenswerte Torchancen vor dem Tor des „ HSV „ . Erst in der Nachspielzeit erzielte Jürgen , nach Vorarbeit von Jens , den 2 : 2 Ausgleichtreffer . Mit einer vergebenen Kopfballchance von Tom , endete dann die Begegnung . Damit hat der SVS dann die Tabellenführung verloren . 

  

Udo Genzwürker .

=============================================================